Warum wolltest Du zu Inreal?

Grundsätzlich begeistert mich die Digitalisierung von Prozessen und Funktionen in allen Facetten. Dazu ist Inreal mit einem spannenden Thema in einer sehr interessanten Branche mit noch viel digitalem Entwicklungspotential unterwegs. Als ich mich im Bewerbungsprozess mit Inreal beschäftigt habe, habe ich sehr schnell einen gedanklichen Zugang gefunden – und war von der Qualität der Visualisierungen sehr angetan. Auch aus Marketingsicht habe ich viele gute Ansätze gesehen. In den Gesprächen haben mich Johanna und Enrico dann einfach für Inreal gewonnen. Das war alles sehr offen, authentisch und angenehm.

Was möchtest Du mit Inreal erreichen?

Inreal hat alle Voraussetzungen, sich national einen großen Marktanteil zu sichern und auch international viele Kunden zu überzeugen. Gemeinsam mit dem gesamten Team möchte ich daran arbeiten, profitables Wachstum über den Kundenmehrwert zu generieren und Inreal langfristig erfolgreich zu machen. Dazu gehört auch das Nachdenken über neue Lösungen und Services für die Kunden.

Wo siehst Du Inreal in fünf Jahren?

Inreal wird in 5 Jahren ein ernstzunehmender Global Player sein – mit dem Hauptsitz in Karlsruhe, Niederlassungen in mehr als 10 Ländern weltweit und begeisterten Kunden rund um den Globus.

In welcher Position arbeitest du bei Inreal?

Ich bin Head of Marketing. Hierbei kümmere ich mich um die ganzheitliche Konzeption des Marketings sowie die Weiterentwicklung und Implementierung der Marketingstrategie im Hinblick auf das weitere Wachstum von Inreal.

In welchem Bereich hast du zuvor gearbeitet?

Vorher war ich Marketingleiter bei einem SAP-Partner, davor Marketing-Manager bei einem IT-Gesamtdienstleister. B2B-IT-Marketing mache ich jetzt seit rund 13 Jahren. Vor Inreal habe ich mich vor allem mit den Themen ERP, CRM, E-Commerce, Cloud-Lösungen und Hosting beschäftigt. Außerdem war ich als freier Journalist unterwegs.

Wo bist du aufgewachsen?

Ich bin Göttinger, durch und durch. Geburt, Kindergarten, Schule, Studium und meine ersten Jobs: alles in Göttingen passiert. Auch meine Traumfrau habe ich da kennengelernt und geheiratet. Ich habe auch immer dort gewohnt, nur unterbrochen von ein paar Monaten in Vancouver. Ich fühle mich aber als echter Südniedersachse in Karlsruhe schon sehr wohl. Ich mag die Stadt, die Region und die Menschen hier.

Was spornt dich an?

Wenn man mit Teamarbeit gemeinsam richtig geile Projekte macht, überraschende Ideen ausbrütet und zusammen neue Wege ausprobiert, dann ist das ein echter Ansporn für mich. Stört dann auch nicht, wenn man damit Erfolg hat.