Warum wolltest Du zu Inreal?

Inreal hat mich direkt aufgrund verschiedener Gründe begeistert. Zum einen finde ich das Produkt von Inreal sehr spannend und faszinierend. Ich persönlich interessiere mich immer für neue Entwicklungen und bin gerade als Digital Native gespannt, wohin uns die Zukunft bringen und inwiefern die Digitalisierung immer mehr Einfluss auf unser Leben nehmen wird. Das Produkt von Inreal ist dabei sehr zukunftsweisend. Mir ist es als HRler wichtig, dass ich in einem Unternehmen arbeite, dessen Produkt mich begeistert und ich mich damit identifizieren kann, ich aber auch 100 Prozent hinter der Unternehmenskultur stehe, sodass ich wiederum Mitarbeiter finden kann, die diese Leidenschaft und Einstellung teilen.

Die Arbeits- und Unternehmenskultur, in die ich bereits bei meiner ersten Begegnung mit Enrico Kürtös eintauchen durfte, habe ich als sehr offen, ehrlich und wertschätzend im Umgang miteinander erlebt. Seine Einstellung und Persönlichkeit hat mich direkt begeistert und mich mitgenommen, sodass ich mich sehr freue, nun zur weiteren Entwicklung von Inreal beitragen zu dürfen.

Johanna Winterer

Was möchtest Du mit Inreal erreichen?

Ich möchte positiv dazu beitragen, dass sich Inreal mit all seinen jetzigen Mitarbeitern und denen, die noch kommen werden, weiterentwickelt und ich von meinen neuen Kollegen lernen und mit dem Unternehmen wachsen kann. Das bedeutet für mich auch in der Zukunft ein Arbeitsumfeld zu gewährleisten, in dem sich Mitarbeiter wohl fühlen, gefordert werden und dadurch das Beste aus sich herausholen können, aber auch Raum für eigene Ideen bleibt. Mehr sollen Inreal und das was wir tun und für was wir stehen, kennenlernen, damit Menschen mit den gleichen Visionen und Werten zusammenfinden und unsere Welt ein Stückchen verändern können :-).

Wo siehst Du Inreal in fünf Jahren?

Aufgrund der durchdachten strategischen Ausrichtung des Unternehmens und dem Willen sich ständig zu verbessern und up-to-date zu bleiben, sehe ich Inreal in fünf Jahren als erfolgreiches internationales Unternehmen. Ich freue mich dann schon darauf, den 100. Mitarbeiter bei Inreal willkommen zu heißen.

In welcher Position arbeitest du bei Inreal?

Ich bin bei Inreal schwerpunktmäßig für das Recruiting, das heißt, für die Gewinnung neuer Kollegen zuständig, betreue aber auch den Bereich Bewerbermanagement, Personalentwicklung und Personalmarketing.

In welchem Bereich hast du zuvor gearbeitet?

Zuvor war ich als Recruiterin bei einem Personaldienstleister tätig und konnte ebenso schon Erfahrungen im Bereich E-Learning, Personalmanagement sowie in der Personalentwicklung sammeln. Am Personalbereich hat mich schon immer die Kombination aus Administration, Marketing, konzeptionellem Arbeiten sowie die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Menschen begeistert.

Wo bist du aufgewachsen?

Ich bin in einem kleinen Dorf zwischen Karlsruhe und Rastatt aufgewachsen, habe aber die letzten sechs Jahre in Freiburg gelebt. Nach einem Auslandsaufenthalt in Neuseeland bin ich nun zurück in die Heimat und in das schöne Karlsruhe gezogen.

Was spornt dich an?

Ich beschäftige mich gerne mit unterschiedlichen Lebensentwürfen und Einstellungen von Menschen und versuche so mich stetig weiterzuentwickeln und meinen Horizont zu erweitern. Mich faszinieren und motivieren unterschiedliche Herangehensweisen und die Tatsache, dass man doch von allen Situationen und Begegnungen etwas lernen kann und so als Mensch nie stillsteht.