How to achieve a fulfilling life

“Today a Reader – Tomorrow a Leader”

 Café am Rande der Welt (2007, John Strelecky)

„Warum verbringen wir so viel Zeit damit uns auf ein traumhaftes Leben vorzubereiten, anstatt es direkt zu leben?“

Eine sehr gute Frage und ein zentraler Inhalt des Buches „Café am Rande der Welt“, welches ich euch heute – und somit quasi als Auftakt meiner Reihe „Today a Reader – Tomorrow a Leader“ – vorstellen möchte.

Der Hintergrund? Ich lese viel – simple as that. Aktuell ungefähr ein Buch pro Woche, je nachdem wie oft ich im Flieger sitze. Da nicht alle Menschen viel reisen oder sich die Zeit nehmen wollen ein Buch zu lesen, folgt ab sofort jede Woche eine Buchvorstellung samt drei mundgerechten Learnings zum Mitnehmen. (Siehe unten: „Learnings“)

Letzte Woche habe ich nach vielen Empfehlungen von Freunden und Bekannten den weltweiten Bestseller von John Strelecky verschlungen. Ich sage euch, definitiv zu Recht eine Standardlektüre.

Es geht im dem Buch um die essentiellste Frage im Leben:

Was ist der Zweck deiner Existenz?

Ich sage euch: Harter Tobak – also anschnallen, Tische hoch und die Rückenlehnen aufrecht!

Der Inhalt:

Die Geschichte handelt von John, der durch Zufall im Café der Fragen landet. Hier stößt er auf der Speisekarte auf folgende drei Kernfragen:

Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?

Durch Gespräche mit Mike, dem Inhaber und Koch, sowie Casey, der Kellnerin, beginnt John sich mit diesen drei Fragen auseinanderzusetzen und stößt dabei immer wieder auf die alles zusammenhaltende Frage: Warum bist du hier – was ist der Zweck deiner Existenz?

In der Geschichte sind noch weitere einzelne kleine Geschichten verpackt, die für sich jeweils eine eigene Message transportieren, wie beispielsweise die der Meeresschildkröte oder die bekannte Anekdote des Fischers, der jetzt schon seine Zeit mit dem füllt, was für ihn sinnstiftend und damit sein Zweck der Existenz ist. Ebenso stammt folgendes Zitat aus einer kleinen Geschichte eines Cafés-Besuchers, die eine weitere wichtige Botschaft des Buchs für mich ganz simpel ausspricht:

„Trotz allem, was uns beigebracht wird und was wir glauben sollen, trotz allem was wir in der Werbung hören oder was wir empfinden, wenn wir gestresst sind – wir alle kontrollieren jeden Moment unseres Lebens selbst“.

Learnings:

Auch wenn die Geschichten des Buches für viele recht flach wirken, transportiert John Streckley für mich eine sehr simple, aber wichtige Botschaft, die mich nachhaltig beeinflusst hat. Ganz einfach und ehrlich werden dabei Themen behandelt, mit denen sich jeder einmal auseinandersetzen sollte und die man sehr oft in der Hektik des Alltags aus den Augen verliert. Hier möchte ich euch nun drei Erkenntnisse verraten, die ich aus dem Buch gewonnen habe:

1.      Verschwende deine Energie nicht für etwas, was nicht deine Bestimmung ist

Ganz logisch, oder? Oft landet man jedoch in einer Position, in einer Tätigkeit oder einem Job, der einem nicht zusagt, seinem Talent und somit auch der Zweck der Existenz nicht entspricht oder verbringt auch in seiner Freizeit viel zu oft Zeit mit Dingen, die einem mehr Energie rauben, als geben. Das muss Du ändern.

2.      Schätze die Dinge, die wirklich wichtig im Leben sind

Jeder kennt Situationen im Alltag, in denen man sich über Kleinigkeit ärgert, die mit etwas Abstand sehr nichtig sind. Schau auf das große Ganze. Verschwende keine Zeit mit Streit über Kleinigkeiten. Zerbreche Dir nicht den Kopf darüber, was du morgen anziehst oder ob du wirklich zu der Veranstaltung gehen solltest.

3.      Lass dich nicht von der Angst leiten, sondern lebe dein erfülltes Leben jetzt

Der Grund ist, dass man Angst hat, seine Komfortzone zu verlassen, Angst davor, keinen Job zu finden, der seiner ZdE entspricht oder dass man darin nicht gut genug sein könnte. Überleg Dir folgendes: Was wäre der maximal größte Worse-Case? Du verlierst deinen Job? Du hast keine Wohnung mehr und musst bei Freunden schlafen? Du musst Dir Geld von deiner Familie leihen? So what – finde heraus was Dich glücklich macht und starte HEUTE.

Summary:

Überlege Dir, ob Du glücklich bist. Was willst Du in deinem Leben unbedingt erreichen? Was willst Du erleben? Was ist DEIN Zweck der Existenz?

Würde ich nochmal ein Start-Up gründen? Definitiv. Mache ich jeden Tag das, was mich erfüllt und wo ich meine Passion und Leidenschaft einbringen kann? 100% richtig. Finde deinen Zweck der Existenz und rede Dir nicht ein, irgendwann mach ich das. Ich arbeite noch zwei Jahre hier und dann aber ziehe ich das durch. Das Leben ist zu kurz, um unsere Träume und Wünsche in die Zukunft zu schieben.

Gestalte dein eigenes Glück und verfolge deine Träume. Wie sagte schon Mark Twain so schön:

„Es gibt nur zwei wichtige Tage in deinem Leben. Der an dem Du geboren wurdest und der an dem Du herausgefunden hast, warum.“

Agree?