Das 1×1 der Digitalisierung in der Immobilienbranche:
KI

Was ist Künstliche Intelligenz?

Der Begriff Künstliche Intelligenz (KI) bezeichnet sämtliche Versuche, Programme zu entwickeln, die eine menschenähnliche Intelligenz besitzen. Dies geschieht mittels der Programmierung von Algorithmen, welche die Fähigkeit besitzen eigenständig Probleme zu lösen und dabei stetig hinzuzulernen. Deshalb spricht man im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz auch von Machine Learning.

Heute werden bereits Algorithmen entwickelt, die komplexeste Themenstellungen erfassen und verarbeiten können. In vielen Branchen sind KI und Machine Learning längst gang und gäbe. Sie versprechen auch für die Immobilienwirtschaft wertvollen Nutzen.

 

Vorteile von KI für die Immobilienwirtschaft

In der Immobilienwirtschaft kann Künstliche Intelligenz zur Optimierung, Automatisierung und Neugestaltung vieler Geschäftsprozesse eingesetzt werden. Von der Konzipierung eines Investment Cashflows bis hin zur Bauplanung sind zahlreiche Prozesse in der Immobilienwirtschaft bereits stark standardisiert. Deshalb könnten sie bereits mithilfe von intelligenten Algorithmen bearbeitet werden. Auf diese Weise ließen sich viel Zeit sparen und zudem kostenspielige Fehler vermeiden.

 

Einsatzfelder von KI in der Immobilienbranche

Schon heute existieren zahlreiche Anwendungsgebiete von Künstlicher Intelligenz in der Immobilienbranche:

  • Künstlicher Intelligenz ist zur Datenrecherche und zum Aufbau globaler Online-Datenbanken für Bauprojekte einsetzbar.
  • Mittels KI lassen sich aus Verträgen und weiteren Dokumenten relevante Informationen extrahieren.
  • Künstliche Intelligenz kann eingesetzt werden, um in Datensätzen, wie beispielsweise bei Immobiliengesuchen vergleichbare Muster zu erkennen.

Alle diese Einsatzgebiete für Künstliche Intelligenz basieren auf einer möglichst umfassenden Verfügbarkeit bestimmter Daten. Doch genau dies ist in Deutschland der Flaschenhals bei der Verwendung von Künstlicher Intelligenz. Denn hierzulande gibt es zu wenig standardisierte Daten, die frei verfügbar sind. Deshalb ist es notwendig, deutlich mehr gehaltvolle Datensets anzulegen, die gut maschinell verarbeitet werden können. Denn dann profitiert die ganze Branche gleichermaßen.

Start typing and press Enter to search