Heute berichtet Tobias Bühner in work@#TeamInreal über den Einsatz von Social Media bei Inreal, die Bedeutung sozialer Kanäle für das Unternehmen und seine ersten Tage als Marketing-Werkstudent im #TeamInreal.

Hallo Tobias, zuallerst: Herzlich Willkommen im TeamInreal. Warum hast du dich für Inreal als Arbeitgeber entschieden?

„Vielen Dank. Schon im Bewerbungsgespräch konnte ich erahnen, welche Art von Unternehmenskultur bei Inreal gepflegt wird. Eine offene Kommunikation und die Atmosphäre eines Startups erleichtern den Einstieg in den Arbeitsalltag enorm, insbesondere wenn man als Werkstudent nur einen begrenzten Teil der Zeit im Büro verbringt. Dazu hat mir die Aussicht gefallen, für meine eigenen Projekte und Themen verantwortlich zu sein und diese nach meinen eigenen Vorstellungen vorantreiben zu können.“

Du hast bereits die gute Atmosphäre im TeamInreal angesprochen: Demnach darf man davon ausgehen, dass dir deine ersten Tage bei uns gefallen haben?

„Ja, sehr sogar. Durch die zahlreichen Onboarding-Maßnahmen war ich vom ersten Tag an voll in das Geschehen im Büro eingebunden und fühlte mich schnell als vollwertiges Mitglied des Teams. Von Beginn an wurden mir Aufgaben übertragen, die ich eigenständig bearbeiten konnte und zugleich standen mir bei Rückfragen immer zeitnah Kollegen zur Seite.“

Welche Aufgaben erfüllst du denn im TeamInreal?

„Meine Hauptaufgabe ist die Erstellung und Umsetzung einer kanalübergreifenden Social-Media-Strategie. Zusätzlich helfe ich bei der Erstellung von Content für unsere Website und bei den tagtäglichen Aufgaben, die innerhalb des Marketingteams anstehen.“

Warum ist Social Media für Unternehmen wie Inreal wichtig?

„Social Media gibt uns als Unternehmen die Möglichkeit, den Kontakt und die Beziehungen mit bestehenden Partnern auszuweiten und zugleich der Welt zu zeigen, für welche Philosophie wir stehen und welche Themen uns interessieren. Das ist eine wichtige Anlaufstelle für potenzielle Kunden, denen unsere Lösungen bei ihren Problemen helfen könnten, aber auch für potenzielle neue Kollegen, die einen Einblick in die Arbeit bei Inreal gewinnen wollen.“

Vor welchen speziellen Herausforderungen steht man bei der Umsetzung einer solchen Strategie?

„Die verschiedenen Social-Media-Kanäle unterscheiden sich stark in der Art der Community und welche Erwartungen die Akteure bei der Nutzung der Plattform haben. Und trotzdem wollen wir jeder der Communities einen ehrlichen und offenen Einblick geben, wer wir sind und was wir tun. Das erfordert eine abteilungsübergreifende, detaillierte und zugleich an tagesaktuelle Geschehnisse anpassbare Planung. Die offene Kommunikation im Team erleichtert diese Aufgabe aber enorm.“

Vielen Dank für deine Zeit, Tobias!